Manfred Helber | Der Blog

Windows Server | Office 365 | Microsoft Azure

Windows Server 2016 RTM – Storage Spaces Direct für kleine Umgebungen

Windows Server 2016 bietet mit Storage Spaces Direct ein sehr spannendes neues Feature um mit Industrie Standard Servern und lokalen Diks, SSDs und NVMe Disks eine performante, hochverfügbare Hyper-converged Konfiguration aufzubauen. In der Technical Preview Phase war dies zunächst nur mit mindestens 4 Servern unterstützt: Konfigurationen mit 4 bis 16 Knoten sind weiterhin möglich und […]

, , , ,

Windows Server 2016 RTM – Evaluationsversion und aktualisiertes eBook verfügbar

Nachdem auf der Microsoft Ignite angekündigt wurde, dass Windows Server 2016 nun RTM ist gibt es im TechNet Evaluation Center auch die entsprechende Evaluationsversion zum Download: https://www.microsoft.com/de-de/evalcenter/evaluate-windows-server-2016 Auch das aktualisierte und kostenfreie eBook „Introducing Windows Server 2016″ ist bereits zum Download verfügbar: https://blogs.msdn.microsoft.com/microsoft_press/2016/09/26/free-ebook-introducing-windows-server-2016/ Die Bits&Bytes sind zwar RTM, der GA Termin wird allerdings erst Mitte […]

,

Windows Server 2016 – neues Lizenzmodell – hyper-threading und deaktivieren von Prozessorkernen

Mit Windows Server 2016 werden neben den physischen Servern und Prozessorsockeln auch die Prozessorkerne bei der Lizenzierung betrachtet. Alle Kerne eines physischen Servers müssen lizenziert sein, mindestens jedoch 16 Prozessorkerne. Detaillierte Informationen zur Lizenzierung von Windows Server 2016 erhalten Sie im Microsoft Licensing Datasheet in englischer Sprache: http://download.microsoft.com/download/7/2/9/7290EA05-DC56-4BED-9400-138C5701F174/WS2016LicensingDatasheet.pdf und im Windows Server Kompetenz Club zusammengefasst […]

,

Einsatz von Key Management Service (KMS) zur Volumenaktivierung von Clients und Servern im Netzwerk

Mich erreichen immer wieder Fragen zur Volumenaktivierung im Netzwerk. Ich nutze diesen Artikel um die wichtigsten Fragen zu klären und gleichzeitig einige hilfreiche Links zu dem Thema zu liefern. Voraussetzung zum Einsatz der Optionen zur Volumenaktivierung ist die Lizenzenzierung der zu aktivierenden Systeme über einen Volumenlizenzvertrag (bitte beachten Sie, dass es Windows Client Systeme im […]

, , , , , , , , , , , , , ,

Hyper-V mit Windows Server 2012 R2 Essentials richtig konfigurieren.

Windows Server 2012 R2 Essentials kann und darf physisch oder virtuell installiert werden. Zusätzlich inkludiert Windows Server 2012 R2 Essentials die Nutzungsrechte für Hyper-V um den Essentials Server virtuell zu betreiben. Mich erreichen regelmäßig Anfragen zur technischen Umsetzung, denn nach der Installation von Windows Server 2012 R2 Essentials auf einem physischen Server sind immer die […]

, ,

Hyper-V Generation 1 VM in Generation 2 VM konvertieren

Ich werde immer wieder gefragt wie eine Generation 1 VM unter Hyper-V in eine Generation 2 VM konvertiert werden kann. Offiziell ist das nicht möglich:   Wenn das Gastbetriebssystem in der zu konvertierenden VM allerdings die Voraussetzungen für einen Generation 2 VM erfüllt: kann in vielen Fällen das Convert-VMGeneration Script von John Howard (Senior Program […]

, , , , ,

Windows Server 2012 R2 Essentials – nicht benötigte Accounts im Dashboard ausblenden

Windows Server 2012 R2 Essentials unterstützt bis zu 25 User und bis zu 50 Devices im Netzwerk. Werden diese Grenzen überschritten meldet Windows Server 2012 R2 Essentials, dass das Produkt nicht lizenzbestimmungsgemäß genutzt wird. Ungünstig ist das, wenn durch zusätzliche administrative Accounts die Grenze erreicht wird bevor tatsächlich 25 IT Benutzer im Netzwerk aktiv sind. […]

, ,

Windows Server 2012 R2 Essentials in Windows Server 2012 R2 Standard umwandeln

Windows Server 2012 R2 Essentials ist eine integrierte Serverlösung für bis zu 25 Benutzer und bis zu 50 Devices. Sehr interessant sind die erweiterten Möglichkeiten durch zusätzliche Features wie das Client Backup, ein Verwaltungsdashboard inkl. Monitoring der Devices im Netzwerk, die einfache Integration von Office 365 und viele weitere zusätzliche Assistenten. Außerdem werden für den […]

,

Previous Posts

Theme created by thememotive.com. Powered by WordPress.org.